Brennend heißer Wüstensand…

wehte heute um den Saxenhof, naja eher Eiszeitsand, aber das liest sich nicht so flüssig… Doch der kurze Hochsommereinbruch verhalf zum Expresstrocknen des Giebelfensters, das ich heute morgen weiß lackiert habe. Die Qualität meines Anstrichs würde Wohnansprüchen nicht unbedingt genügen, aber aus vier Meter Abstand wirkt es wie perfekt lackiert…

Der Rest des Tages war mit dem Verkleben der Folie zwischen Mauerwerk und Balkenlage ( leider hatte ich dies VOR dem Mauern vergessen und nun durfte ich mich jetzt mit wenigen Zentimetern Spielraum rumquälen), dem obligatorischem Aufräumen der Baustelle und der Rückgabe des Nass-Sägen-Adapters ausgefüllt.

Ach ja,  Sonnenbrand Nr.??? an den Oberarmen habe ich mir selbstverständlich auch noch eingefangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.