Neue Ansichten und alte Farben…

Mehr passt nicht auf den „kleinen“ Hof: 4-Achser mit neuem Grand, Bagger, Radlader, Baucontainerfahrzeuge, Kleinlaster und Kleinbusse, Rasenwalzen und Rüttler. Heute war Außenkampftag an der Nordseestraße. Da habe ich mich doch lieber, wenigstens für ein paar Stündchen, wieder in Uwe und Christians Holzhausbauhalle mit den letzten 30qm Holzverkleidung für die OG-Decke beschäftigt. Nun trocknen sie dort und warten auf den morgigen Heimtransport!

Draußen floss heute nicht nur das Wasser weiter munter in den Teich, sondern bei schönstem Spätsommerwetter auch der Schweiß: Die Rasenfläche wurde säefertig planiert und nun warten die Rasensamen (60kg aus großen Säcken, extra langsam wachsende Sorten – da muss man angeblich weniger mähen…) auf ihre Erscheinung. Und die Steinsetzer werkelten weiter an ihrem „Terrassen- und Weg-Rolls Royce“: auf die Grandschicht (15cm) wird erst eine Beton-Blähton-Schicht aufgebracht, in die die Granitsteine eingepasst werden. Wenn dann alles in Waage ist, werden die einzelnen Steine mit einem Quickmix Haftschlamm „angeklebt“. Schon nach kurzer Zeit ist alles bombenfest. Klar, dass auch der Blähton und der Betonzusatz von Quickmix ist. Die Jungs haben ganz gut an mir verdient… In die Fugen wird dann später auch nicht einfach Sand eingefegt, sondern ein wasserdurchlässiger, aber betonharter und Unkraut verhindernder Fugenspezialkleister eingebracht. Neben dem Teich der einzig richtige Bauluxus den ich mir leiste, dafür konnte ich aber heute auch schon echtes „Kneipp-Feeling“ bei 10 Grad Wassertemperatur „genießen“, als ich die Falten der Teichfolie nach Thomas´ Anleitung mit Granitsteinen beschweren „durfte“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.