Wichmann – Wasser – Wege

Ah, endlich mal wieder eine Alliteration im Titel (und die noch nicht mal ganz zusammengekrampft…): Morgens hat Heizungs-Hansi von meinem Heizungsbauer Wichmann (W, die Erste) die Therme ans Rohrsystem angeschlossen und somit die theoretische Grundlage zum Heizen gegeben, wenn denn mal meine Stadtwerke die Gasleitung ans Netz bringen… Dann kam „Teich-Tommy“ und wir haben alle zusammen die 125qm Plane über den Teich gezogen. Das liest sich jetzt etwas schneller, als es in Wirklichkeit vonstatten ging, aber es war auch nicht ganz so schwer wie ich es mir vorgestellt hatte. Dann hieß es „Wasser (W, die Zweite) marsch“  und  langsam, sehr langsam füllte sich der Teich.

Marten zog derweil mit dem Trecker die doch noch sehr hügelige zukünftige Rasenlandschaft glatt, Rolf verlegte alle Lichtkabel im OG (wie gewohnt rasend schnell und gründlich!) und alle Materialien für Weg (W, die Dritte) und Terrasse wurden angeliefert. Der 5-Achser mit den 23 Tonnen Granitsteinen hatte allerdings doch etwas mit der Einfahrt zu kämpfen, aber diesmal fiel nur der „Warnstein“ (aufmerksame Leser erinnern sich an die Reifenplatzer im Frühjahr!) und die Steine konnten ihren Weg aufs Grundstück finden. Die Steinsetzer begannen dann mit ihren soliden Werk und brachten mit Grand (auch zwei 4-Achser Ladungen, die aufs Grundstück mussten…) das Gelände auf´s „Verlegenivau) und verlegten auch eine kokosummantelte Drainage. Das Bauen der Wege und Terrassen am Haus wird sich die nächsten Tage auch fortsetzen, ich bin gespannt, wie dann die „Umrahmung“ des Saxenhofes wirkt?!

Das Wetter soll die nächsten Tage auch spätsommerlich werden, also beste Voraussetzungen für Rasensaat und Wegebau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.