Im Westen nichts Neues…

dafür aber an der NO-Seite, da gab sich Reetchef Reimer heute mehr als Mühe bei der finalen Formgebung. Auf den Millimeter und das ganz ohne Lineal oder Wasserwaage wurde das Reet in die endgültige Form gebracht. Super!

Während dessen brachte Filius Daniel auf der gegenüberliegenden Seite schon die Trauflüfter fachgerecht an. So kann morgen auch die letzte ungedeckte Hausseite in Angriff genommen werden! *Beachtet am rechten Bildrand den zufällig „erfassten“ Beobachter auf dem Fahrrad – einer der unzähligen – gestern erstmals erwähnten – stillen Baubeobachter*

Und auch Zimmermeister Uwe war wieder vor Ort: Die letzte Stütze wurde unter die rechte Pfette geschraubt und die Galerie im Flur mittels einer vier Meter langen Edelstahlstange „aufgehängt“. Bilder davon gibt es morgen, heute musste mal wieder mangels Batterie das Handy für die Dokumentation aushelfen.

Abends habe ich dann noch mit Marten schnell das restliche Reet (immerhin knapp 400 Bund) von der Ost- zur Westseite „getreckert“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.