Der Kuchenfluch…

Seit ich zurückdenken kann, gehört auf dem Bau der Samstag dem Verblenden… Und seitdem regnet es nach dem Kaffeetrinken. War vorher noch schönstes Wetter, kaum ist die obligatorische Kuchenrunde beendet schüttet es wie aus Kübeln. Aus diesem Grund haben wir gestern auch laaange damit gewartet. Trotzdem: kaum war der erste Bissen getan, goss es wie aus Kübeln und alles (aber auch wirklich alles!) war komplett durchnässt.

Vorher aber zauberten Harald und seine Jungs aus hartem Stein wunderbare Dinge, wie die Katzentreppe am Frontgiebel, die Harald quasi aus (über) der Luft zauberte. Dazu erhielt der alte, vor Jahrhunderten in der alten Saxenhof Ziegelei gebrannte Stein einen Ehrenplatz über dem Eingang.  Allerdings ist er, bis auf die Oberfläche dem neuen Stein in Form und Farbe so ähnlich, dass er kaum auffällt. Auch der Schornsteinkopf ist wunderschön geworden. Leider habe ich bei strömendem Regen das Wunderwerk (750kg Stein in 8.50m Höhe!) mit Folie abgedeckt. Ich reiche aber in der nächsten Woche Schönwetterfotos nach. Es wird  ja wohl mind. bis Freitag schön bleiben (danach regiert dann wieder der Kuchenfluch…).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.