Regentropfen, die an (nicht vorhandene) Fenster klopfen…

So habe ich mich heute überwiegend gefühlt. Ein halbwegs ins Wasser gefallener Tag und dabei sollten heute richtig Paletten geleert werden. Aber ein Tief jagte das nächste und an richtiges (Weiter-) Mauern am Frontspieß war leider nicht zu denken. Immerhin haben die regenfesten Jungs jetzt auch die Nord-Ost-Seite fertig verblendet.

Unverdrossen bereiteten die Dau´schen Reetdachdecker die rechte Hausseite vor: Eingerüstet und verkleidet präsentieren sich nun die drei „Husum-Gauben“ (weil sie Richtung „Graue Stadt“ schauen…). Allerdings profitierten die Jungs von der geschützten Wetterseite. Während der Regen an der Westwand nur so herabran, war es im Osten relativ trocken. Dazu Wind in Böen bis Windstärke 7. So müssen Bausamstage nicht aussehen.

Trotzdem werden morgen die Fenster vermessen. Schätzen wir halt den ein oder anderen Rahmen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.