Halbe Sachen…

muss ich immer öfter machen. Die halben Tage auf dem Bau beginnen meist um 7 Uhr, bis gegen 12 Uhr habe ich heute mal wieder Steine und Schweißbahnen halbiert.  Naja bei den Schweißbahnen war es manchmal auch nur ein Viertel. Aber nun ist fast alles abgeklebt und nur noch im Wohnzimmer und im Flur fehlen ein, zwei Bahnen.

Marek fachte dann sofort mit den frisch geschnittenen Steinen die Balken aus, fast wie im Fachwerkhaus.  Währenddessen befreite ich das OG von den Baufolien. Das Dach ist jetzt doch recht dicht und ohne Folie kann der Boden besser austrocknen wenn doch einmal Wasser eindringt.

Die Post brachte dann das „neue“ Giebelfenster, dass nun nur noch weiße Farbe und ein Staubtuch braucht. Und Rolf brachte neues Elektromaterial. Man was da an Kilometern Kabel nötig ist…

In der zweiten Hälfte des trotzdem viel zu kurzen Tages habe ich mich dem Ferienpass gewidmet.  So kurz vor den Ferien herrscht bei uns immer Hochbetrieb: Helfer, Käufer und Kids geben sich die Klinke in die Hand. Aber mir sind 1000 Ferienpässe immer noch lieber als 1000 „ungeköpfte“ Steine…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.