Erst die Arbeit…

Hansi stand bis kurz vor knapp noch auf dem Dach, die Nass-Säge schrie ihr Lied  und der Staub von Saschas Putzorgie fegte noch um den Saxenhof, als die ersten Gäste zum Richtfest erschienen.  So nach und nach füllte sich das Grundstück und auch der letzte Nagel war eingeschlagen. Die neuen, wirklich über alle Maßen netten Nachbarn kamen mit wunderschönen Richtkronen, die schon bald am obersten Gerüst im Wind schaukelten. Das Architekturbüro Bergmann glänzte mit einer selbstgemachten Krone aus Eichenlaub und Knut grillte wie ein Weltmeister.

Melf, alias Bart, brachte von Uwe bestens unterstützt, den Richtspruch vom Dach und zerschlug auch mit Bravour das Glas.  Danach gab es natürlich viele Rohbauführungen, eine „Holzauktion“ und viele nette Begegnungen.  Danke an alle, die dabei waren und auch ein Dank für die vielen, vielen schönen Geschenke. Um die Gestaltung der Außenanlagen brauchen wir uns nun wahrlich keine Gedanken mehr zu machen und für das Glück wird ein goldenes Hufeisen sorgen!

Erst die Arbeit…, aber eigentlich müsste es heißen: immer die Arbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.