Untergrundgeschichten…

Baujahr 2011: hier könnt ihr den Fortschritt meines neuesten Bauprojekts mitverfolgen:

Zwar ruht nicht nur der Badesee hinter meinem Baugrund still, sondern auch die zukünftige Baustelle, aber trotzdem drehen sich hinter den Kulissen schon munter die Rädchen.

Vor einer Woche war die Firma ERWATEC vor Ort und hat die notwendige Baugrunduntersuchung durchgeführt.

Das Ergebnis: Ich werde auf Sand bauen. Die freundliche Endmoräne, die hier vor ca. 100.000 Jahren während der Weichseleiszeit ihren Weg von Skandinavien für beendet erklärte, hinterlies feinsten Sand. Auf dem kann nun beruhigt Stein auf Stein gesetzt werden. Viel besseren Baugrund kann es nicht geben.

Der Bohrmeister war freundlich und geduldig mit mir und konnte tatsächlich schon während des Bohrens sagen, was da 6m unter uns in der Erde schlummert. An den Vibrationen des Bohrgestänges erfühlte er den Untergrund. Echt was für “Wetten, dass?”.

Der geotechnische Befund war schon zwei Tage später im Briefkasten. SO darf das Bauen gern weitergehen!