Ein Loch geht noch…

Da alle guten Dinge bekanntlich drei sind, haben wir heute das dritte große Loch an der Nordseestraße! Nun sind die Jungs von den Stadtwerken schon den zweiten Tag auf der Suche nach der Gasleitung und haben sie bisher noch nicht gefunden. Vielleicht liegt sie auch unter dem Radweg?! Oder doch unter dem Steinwall von 1830? Mehr in Richtung Nordsee oder doch quer unter der Straße? Fragen über Fragen, die sich hoffentlich am Dienstag hier beantworten lassen…

Da war Elektriker Rolfs Weg doch gerader: nun sind alle (!) Kabel im Disposchrank verschwunden. Da hätte ich manche Wette verloren, doch sie passten mit Geschick dann doch alle in den Schrank! Die Terrasse wächst (heute gab es ein kleines Schmankerl vor der Küchentür: eine alte Öllandplatte aus dem Haubarg ziert nun den Terrassenbereich), der Flur ist fast fertig gestrichen und die Kompostecke verschönert.

Strom- und Gassuche…

Heute wollten die Stadtwerke den Gas- und Stromanschluss legen, allerdings endete die Suche nach dem Gasrohr mit dem nachmittäglichen Feierabend. Es blieb ein Loch und ratlose Sucher. Morgen wird weiter gebuddelt, irgendwo muss es ja sein… So habe ich nun zwei schöne Löcher an der Nordseestraße. Ob auch noch ein drittes dazu kommt?

Halbtags wurde heute an der Terrasse gearbeitet, danach wurde auch der Rasen auf der Ostseite angesät. Der verbleibende Sandhügel soll einmal die kleine Privatdüne werden oder auch nur der Sandspender für den Flur…

Verabschieden heißt es nun auch vom Baustromkasten. Falls jemand in nächster Zeit baut und einen braucht: kurz melden!

Tage, wie diese…

können dem Baublogger nichts richtig Neues aus der Tastatur locken: Die Telekom hat das Dauerloch heute zumindest provisorisch verschließen lassen, die Steinsetzer haben weiter an der Terrasse gearbeitet (und auch eine Treppe! installiert), Hansi und Marek haben gestrichen und “gebrettert” und die Außenanlagen hat Marten mit Nico bearbeitet. Nun gibt es dort auch einen schön abgetrennten “Kompostbereich” in der Nordostecke!

Morgen haben sich die Stadtwerke angekündigt, dann wird es wohl Strom und Gas im Haus geben! Das einzig richtig Neue ist ein Fotokunstwerk von Kollegin Mille, das heute der Bonus im Fotobereich ist! Danke dafür!!

Das Dach und der Boden…

Und nun hat er seinen zweiten Wortteil: Hansi zimmerte heute die Bretter auf die Balken und der Saxenhof hat nun einen richtigen DachBODEN!

Unten setzten die Steinsetzer ihr Werk an der Terrasse fort und Marek strich das Seezimmer mit der bereits erwähnten Lehmfarbe. Diese lies sich wirklich schön streichen, roch nicht  und war schnell trocken. Schön sieht es auch noch aus. Bis jetzt eine echte Empfehlung!

Nicht wundern…

aber staunen: darüber, dass heute tatsächlich die Telekom erschien und in der Grube und im Haus die Telefonleitung angeschlossen hat. Und auch “noch in dieser Woche” soll das “Halbjahresloch” an der Nordseestraße geschlossen werden. Wetten werden von mir dazu noch angenommen…

Und während es in Restdeutschland einen wunderbaren Spätsommertag gab, regnete es in Nordfriesland Bindfäden. Nun hoffe ich, dass meine Rasensamen nicht gen Nordsee wegschwimmen. Die Steinsetzer setzten aber unverdrossen Stein um Stein in das Blähtongemisch und so nimmt das “Wegenetz” rund um den Hof Gestalt an.

Nachdem Hansi und Marek heute die wirklich allerletzten Rigipsplatten verschraubt haben, wird jetzt der Fußboden im OG dran glauben müssen. Die Holzfaserplatten und Konstruktionshölzer warten schon, wie auch die Dachbodenbretter, auf ihren Bestimmungort!