Meterweise Mineralwolle…

…kam heute auf den Saxenhof.  Während Reimer mit seinen Reetdachdeckern auf den letzten Metern Halm um Halm auf das Dach deckt, wuchtete ich 300qm Mineralwolle ins OG. So macht Urlaub richtig Freude, denn irgendwie trog meine Hoffnung auf nicht mehr juckende und die Haut reizende Dämmung. Gut, es ist nicht mehr die Glaswolle der 70er Jahre, aber auch nicht das hautfreundliche Pflegemittel für Mittvierziger!

Aber zumindest verspricht die Dampfsperre kein Eindringen in den Wohnraum (aus der Abt. “die Hoffnung stirbt zuletzt”…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>