Von Traufgittern und Raubrittern

Das erste Gaubendach ist eingedeckt und die ersten Reetmeter vom Dach sind gelegt. Vorher mussten die Reetdachdecker aber noch das Traufgitter auf die oberste Steinschicht schrauben. Das Gitter, dass eigentlich Trauflüfter heißt, hat die elementar wichtige Aufgabe Luft unter das Reet zu lassen. Im Firstbereich sitzt das “Gegenstück”, der Firstlüfter. Beide sorgen für die Zirkulation im sechs Zentimeter hohen Luftraum unter dem Reet. So bleibt das Reet nie lange feucht und wird regelmäßig entfeuchtet.

Leider gab es bei der Montage der Lüfter auch Kollateralschäden; beim senkrechten Schrauben in den Stein platzten leider auf den ersten Metern ein paar Verblender der Austreppung weg. Eine Spezialrettung, bzw. ein Austausch der Bruchsteine durch Harald wird sich leider nicht vermeiden lassen…

Aber der wunderbare Anblick unter die Traufe lässt solche Kleinigkeiten schnell vergessen. Das heimische Reet macht sich auch optisch ganz ordentlich!

Raubrittertum offenbart sich beim Blick auf die elmco ripp Rechnung: Gefühlte 300gr schwere Sturzabfangungen kosten das Stück über 50 Euro. Das macht einen Edelstahlpreis von ca. 17.500 Euro pro Tonne… Aber “Hurra” – ich brauchte nur 5 Stück! So kann der Bau auch ohne Schlaflosigkeit weitergehen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>